Stars

Andie McDowells Silicon-Valley

Die ruhmreichen Zeiten von Schauspielerin Andie McDowell liegen schon eine ganze Weile zurück: Seit „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ (immerhin schon von 1994) hat man vom L’Oreal-Model eigentlich nichts mehr gehört – wenn man mal von einigen weitgehend unbekannten Produktionen und ihrem Auftritt bei den „Muppets aus dem All“ absieht. Warum, mag man sich da fragen, sollte sich also so ein allmählich verlöschender Hollywood-Stern noch die Brüste vergrößern lassen? Genau das nämlich behaupten die Kollegen von The Superficial.

Laut den Lästerern von The Superficial wäre das so, als würde Arnold Schwarzenegger mit seinen 58 Jahren noch einmal Gewichte stemmen, um am nächsten „Mr. Olympia“-Wettbewerb teilzunehmen. Was zur Zeit sicherlich keine gute Idee wäre. Und trotzdem schließt die amerikanische Klatsch-Seite aus diesem Bild, dass die 47-Jährige sich irgendwann wohl mal unter das Messer eines Chirurgen begeben haben muss, um ihrem Sex-Appeal frischen Wind zu verschaffen.

Und in der Tat sieht das, was da so offensichtlich gänzlich ohne stützende Hilfsmittel zu sehen ist, weitaus praller und üppiger aus als das, was Andie vor einigen Jahren mal in die Filmkamera gehalten hat. Was mag sich Andie dabei wohl gedacht haben? Wahrscheinlich das, was ihr seit Jahren in den Mund gelegt wird: „Weil ich es mir wert bin“.

 Shopping-Tipp:

Sex, Lügen und Video
Sex, Lügen und Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.