Wirtschaft

Alfa Romeo vor Wechsel von Fiat zu VW?

MOSCOW, RUSSIA. JUNE 2, 2010. New sedan Volkswagen Polo is on display during the presentation. (Photo ITAR-TASS / Maxim Shemetov) Photo via Newscom

Der in Wolfsburg ansässige VW-Konzern macht kein Geheimnis daraus, mittelfristig zum weltweit größten Autobauer aufsteigen und damit den bisherigen Branchenprimus Toyota ablösen zu wollen. Um dieses Ziel möglichst schnell realisieren zu können, versucht die Volkswagen AG nun, verstärkt Marken von konkurrierenden Konzernen zu kaufen und sich damit insgesamt breiter aufzustellen. Nachdem sich VW Ende 2009 bereits mit 49,9 % an der Porsche AG beteiligt hat, haben die Wolfsburger ihren Köder offensichtlich in Richtung Italien ausgeworfen, um sich Alfa Romeo von Fiat zu angeln.

Ein hochrangiger VW-Manager wird in der „Automobilwoche“ mit dem Satz zitiert, dass „man nicht zu zögern darf, wenn ein solcher Schatz zu haben ist“ und meint damit Alfa Romeo. Alfa Romeo hat sich auf den Bau von Sportwagen spezialisiert, womit VW einen konzernintern für noch mehr Konkurrenz bei Seat und Audi sorgen würde, die dieses Segment ebenfalls bedienen. Den Gerüchten zufolge plant man bei VW deshalb, Fiat ein Tauschgeschäft mit Seat anzubieten, um im Gegenzug Alfa Romeo nach Wolfsburg zu holen.

Quelle: http://www.focus.de/auto/news/wirtschaft-neue-geruechte-um-vw-einstieg-bei-alfa_aid_544201.html

Ob Alfa Romeo nach den Marken Audi, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Scania, Seat, Skoda und Volkswagen künftig ebenfalls zur VW-Familie gehören wird, scheint indes noch sehr fraglich. Die Quellen berichten nicht nur vom Interesse seitens VW, sondern auch von einer ablehnenden Haltung, die bei Fiat bezüglich eines möglichen Verkaufs von Alfa Romeo nach Deutschland zu verspüren sei. Gut möglich also, dass Seat zum entscheidenden Trumpf wird, den VW im Poker um Alfa Romeo ausspielen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.