Politik Vermischtes

„Loose Change“: Viele Fragen – keine Antworten?

Kreuz am Ground Zero (Foto: stock.xchng)Nicht mehr lange hin, dann ist wieder der Tag nach meinem Geburtstag. Eigentlich ziemlich belanglos, wenn ich nicht an einem 10. September das Licht der Welt erblickt hätte – aha, 9/11 jährt sich also mal wieder, genauer: zum fünften Mal. Neben den ersten Hollywood-Produktionen zum Thema wie Oliver Stones „World Trade Center“ oder „United 93“ von Paul Greengrass schlägt im Internet und insbesondere der Bloggerwelt derzeit das verschwörungstheoretische 9/11-Filmchen „Loose Change“ des 22-jährigen Dylan Avery kräftig Wellen.

Auf der Website zum Film, wo das 81-minütige Machwerk zum kostenlosen Download steht, heißt es:

„Loose Change 2nd Edition“ is the follow-up to the most provocative 9-11 documentary on the market today.

This film shows direct connection between the attacks of September 11, 2001 and the United States government.

Evidence is derived from news footage, scientific fact, and most important, Americans who suffered through that tragic day.

IT IS EVERYONE’S DUTY TO VIEW THIS FILM!

Max drüben beim Spreeblick hat Averys verfilmte Verschwörungstheorien nach allen Regeln der Kunst demontiert und auch Volker Strübing hält den Streifen wohl für ausgemachten „Quatsch“. Ich hab’s mir – im Gegensatz zu wohl rund 10 Millionen Menschen weltweit – noch nicht ganz angeschaut, werde das am Wochenende nachholen und mir dann ein Urteil bilden. Mein Instinkt sagt mir aber: Max und Volker haben Recht…

Wer’s mir gleichtun will – hier ist der 9/11-Film „Loose Change 2nd Edition“ mit deutschen Untertiteln:

Via Wortfeld

 Shopping-Tipp:

Fahrenheit 9/11 (2 DVDs)
Fahrenheit 9/11 (2 DVDs)

26 comments

  1. Pingback: Bleibt alles anders » Blog Archiv » Hinterm Bush

  2. Bernhard

    Sehr gute Kritik. Verschwörungstheorien sind ja leider den USA modern (z.B. Mondlandung).

    Ergänzend zun der Fadenkreuz-Broschüre: Der erste Anschlag auf den WTC war am 26.02.1993
    (http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/8/0,3672,5320,00.html)
    , also zeitlich vor der Erstellung der Broschüre !!! Es war also bekannt, dass der WTC auch zukünftig zum Ziel werden könnte.

    Im Übrigen: Wieso zäumt man nicht das Pferd von hinten auf ?

    Wenn der 2. WTC-Anschlag gefakt war, was ist dann mit den Anschlägen von Madrid, London etc. ? Waren die auch gefakt ? Al Kaida gibt es doch. Sie haben auch den WTC-Anschlag zugegeben. Sollten gerade diese fanatischen Islamisten etwas mit den Amis gemeinsame Sache machen und absichtlich etwas zugeben, was sie nicht getan hätten ?

    Des Weiteren: Die Milliardenschäden für die Volkswirtschaft (Börsencrash etc.) waren mit Sicherheit auch für Herrn Bush nicht angenehm. Nur ein Bruchteil dieser Schäden war versicherungstechnisch abgedeckt. Milliardendefizite im Haushalt sind nicht fördernd für jemand, der wieder gewählt werden will.

    Mit anderen Worten: Die Verschwörungstheorie ist Humbug.

  3. Tom

    au ja bitte.. ich brauch unbedingt noch den Urin von Robert Downey Jr… muss da an so nen Drogentest und brauche was sauberes :-D:-D:-D

  4. Harald

    Es trifft nicht zu, dass die Al Kaida den Anschlag auf das WTC zugegeben hätte. Im Gegenteil wurde der Sachverhalt von Bin Laden seinerzeit sofort bestritten. Bei dem dubiosen CIA-Video, wo er mit einem anderen darüber fachsimpelt, weshalb gleich die ganzen Türme (und nicht nur der jeweilige Teil über der Einschlagstelle) zusammengebrochen sind, dürfte es sich wohl um ein Fake handeln.

  5. Jens

    Wenn der 2. WTC-Anschlag gefakt war, was ist dann mit den Anschlägen von Madrid, London etc. ? Waren die auch gefakt ? Al Kaida gibt es doch. Sie haben auch den WTC-Anschlag zugegeben. Sollten gerade diese fanatischen Islamisten etwas mit den Amis gemeinsame Sache machen und absichtlich etwas zugeben, was sie nicht getan hätten ?

    Man Leute, bevor man sich hinstellt und meint alles sei nur ein Fake, frage ich mich manchmal, ob einige zu dumm sind einfache architektonische Belegungen und statischen Berechungen glauben zu schenken. Das sind Tatsachen. Und übrigens Loose Change beinhaltet noch weitaus mehr Filmmaterial… übrigens auch zu Madrid und London, als auch zur Familie Bush und ihrer Vergangenheit als NAZIFREUNDE.

  6. christian

    Es wäre ein leichtes für die US Regierung den Verschwörungsfanatikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Man müsste nur die Videos der Überwachungskameras in der Nähe des Pentagon freigeben. Da sollte dann ein Flugzeug zusehen sein was in das Pentagon fliegt. Gesendet wurden bis heute nur einzelne Frames einer Kamera, wo nichts konkretes zu erkennen ist. Es ist sicher etwas unsensiebel gegenüber den Angehöhrigen, aber man kann Millionen Menschen halt die Wahrheit zeigen. Glaubwürdige Gründe diese Videos zurückzuhalten gibt es eigentlich nicht, und so gehöhre auch ich zu den Leuten die nicht mehr wissen was sie glauben sollen.

  7. bernd das blog

    mit einer verschwörungstheorie lässt sich eben nach wie vor eine menge pr und aufmerksamkeit erzeugen. da insbesondere die us regierung ungeliebt ist, fällt es natürlich leicht sie unter generalverdacht der verschleierung zu stellen.

  8. Mr. Monkey

    ganz ehrlich?
    ich denke so gut wie alles stimmt da in dem video
    ich denke zwar dass al kaida was damit zu tun hat, aber mal ehrlich. WIE SOLLEN DIE DAS GESCHAFFT HABEN!?
    amerika ist eins der sichersten länder der welt. überall sicherungssysteme, überwachungskameras, und und und. im endeffekt hat die regierung nutzen daraus gezogen. nach dem film kommen einem schon einige fragen auf. ich finde jeder sollte das video gesehen haben wenn es einem nich völlig egal is was am 11. september 2001 passiert ist.

  9. black jack

    Ich glaube auch, das so gut wie alles in dem Video den Tatsachen entspricht. Zumindest beim Pentagon bin ich mir zu 100% sicher, der Schaden am Gebäude ist einfach zu gering, als das ein Passagierflugzeug mit etwa 900 Sachen da reingecrasht sen könnte. Von fehlenden Trümmerteilen fange ich gar nicht erst an… Und wenn der Pentagon-Vorfall eine Inszenierung der US-Regierung war, warum sollten sie nicht auch bei den Türmen in welcher Form auch immer beteiligt worden sein.

    Fest steht für mich, wenn es islamistische Terroristen schaffen, mit Plastikmessern bewaffnet, ohne Boardkarten auf einem überwachtem Flughafen, mehre Passagiermaschinen zu kapern, und diese, mit einer minderwertigen Flugausbildung, in öffentliche Gebäude zu steuern, – bin ich durchaus bereit zu glauben, das das ganze, eine von der US-Regierung bis ins kleintste Detail geplante Operation war, bei der man wissentlich mehrere tausend Menschenleben geopfert hat, um seine Ziele zu erreichen.

  10. maverick

    Hi!
    Ich habe nach langer suche endlich eine Version von Loose Change in guter Qualität, mit deutschem Untertitel gefunden.
    Die Qualität ist zumindest wesentlich besser als die von dem oft verlinkten Google-Video…
    Die Datei ist ohne Kennwort von Rapidshare runterzuladen:
    http://rapidshare.de/files/32417037/911_-_Loose_Change_2Nd_Edition_-_German_Sub__Deutsche_Untertitel_.part1.rar
    http://rapidshare.de/files/32480501/911_-_Loose_Change_2Nd_Edition_-_German_Sub__Deutsche_Untertitel_.part2.rar
    http://rapidshare.de/files/32484049/911_-_Loose_Change_2Nd_Edition_-_German_Sub__Deutsche_Untertitel_.part3.rar

  11. DerIdiot

    Auf jedenfall stinkt da was ganz gewaltig und es ist nur legitim Fragen zu stellen um manche Lügen zu entlarven.Was du Bernhard ganz vergisst, ist das Gold im Wert von zig Milliarden Dollar wo unter dem WTC gelagert waren.

  12. Der Besser Wisser

    also leute!
    1. erst mal schön verschiedene dokus glotzen dann vergleichen und auswerten und schon hat man das ergebnis also al kaida sind die schuldigen und der grund für den einsturz des WTC ist das bei der konstruktion bissl gemunkelt wurde!

  13. sahin

    seit ihr denn alle blind!!! natürlich stecken die amies selbst hinter den anschlägen. genauer gesagt, neo-konservative politiker und wirtschaftsmänner, die hand in hand gehen. in anbetracht der künftigen chinesischen und indischen bedrohung für die weltwirtschaft und politik mussten sie dem bereits im vorfeld entgegen treten. ihr fragt euch, was die anschläge vom 11.september mit den chinesen zu tun hat? ganz einfach. die unausgesprochene gelbe gefahr braucht für ihren wirtschaftlichen wachstum oil und erdgas. diese sind natürlich ausreichend lediglich im nahen osten zu finden. und wer über den nahen osten herrscht, herrscht auch über die wachstumsnotwendigen ressourcen …und zwar für die kommenden 4 bis 5 dekaden. nun ist es aber nicht gerade einfach, eben mal einen krieg zu beginnen. besonders demokratien tun sich damit seit dem 2. weltkrieg schwer, was ja auch gut ist. also musste schleunigst eine kriegstaugliche rechtfertigung her, die auch bei der eigenen bevölkerung gut ankahm. AMERIKA WURDE ANGEGRIFFEN!! KRIEG GEGEN TERROR!!! WER NICHT FÜR UNS IST, IST GEGEN UNS!!! wie sagte noam chomsky: „wenn sitcoms, reality-shows, sportereignisse nicht mehr nützen, die bevölkerung von wichtigen problemen abzulenken, muss ein feind her. ein quasi-monster muss erfunden werden. dann erst, reihen die menschen ihre rechte hinten an und folgen zunächst blind der regierung und paralysierenden medien. ach ihr denkt, dass sei alles quatsch? das mit dem 11.september war doch nichts neues. hitler hatte ebenfalls den reichstag angezündet und es dem sogennanten bolchewistischen judentum in die schuhe geschoben. danach und davor kam diese art politik zu machen oft genug vor. auch der grund für den us-eintritt in den vietnam-krieg war gefakt. angeblich soll ein us-marineboot vom vietcong im golf von tong king angegriffen worden sein. bull-shit!!! längst belegen pentagon-interne dokumente den fake. und dennoch werden die geschichtsbücher noch in 100 jahren vom zuhilfeeilen der amerikaner berichten. also, wenn die amies nicht wirklich selber hinter den anschlägen vom 11.september stecken, warum veröffentlichen sie nicht die passagierlisten, der von den entführten maschinen. denn lt. der von cnn veröffentlichten passagierlisten tauchen dort nicht ein einziger arabischer name auf. wie kann das denn sein? und was ist mit der veröffentlichung der black-boxen? ganz zu schweigen von den überwachungsaufnahmen an den flughäfen und am pentagon? wenn die sog. verschwörungstheorien denn wirklich quatsch sind, warum beziehen nicht wenigstens die leitmedien stellung dazu? immer hin zweifeln doch mittlerweile eine breite masse von menschen an der offiziellen version der geschehnisse vom 11. september. ziel ist aber nicht nur geld, wirtschaftliche und politische macht. so wie es aussieht, geht es um viel mehr. mit der bush-wahl haben auch fundamentalistische christen zusehends an aufwind gewonnen. ganz zu schweigen vom politischen einfluss auf das weiße haus. diese soll aber auch verstärkt in der außenpolitik des landes mitreden dürfen. was das wohl bedeuten mag. jedenfalls redet man mittlerweile nicht mehr nur vom terroristischen problem. sondern vielmehr zielt der fingerzeig schlicht und einfach auf eine religion. wenn terrorismus eine islamische ursache haben sollte, dann müsste doch jede woche irgendwo in europa einer in die luft gehen. vielmehr stellt sich die frage, wem ein kriegerischer konflikt zwischen islam und christentum (wonach es ja aussehen soll) nützen soll. es nützt weder mir noch dir. aber es nützt mit sicherheit jenen, die mit krieg ihre brötchen verdienen. überlegt doch mal, was macht die aufgeblasene us-army ohne einen feind. dieser größte arbeitgeber müsste doch dann jede menge leute entlassen. ganz zu schweigen von den geheimdiensten. die leute haben nun einmal aus dem kalten-krieg gelernt. gibt es einen feind, also eine ständige bedrohung, dann kann die eigene bevölkerung in schach gehalten werden. in demokratien kann man nun einmal schlecht die menschenrechte unterdrücken. das würde de facto revolution bedeuten. also müssen wir medial abgelenkt werden. wenn das auch nichts nützt, muss ein feind her. und dieser muss, wenn notwendig, erfunden werden. und genau das ist die al-kaida. eine erfindung. überlegt doch mal; vor dem 11.september will kein mensch was von so einer organisation gehört haben. und auf ein mal gibt es eine wie ein konzern mit niederlassungen funktionierende global operierende terrororganisation? auch bull-shit!!! lasst euch nicht verarschen. wie heist es in loose change: „it was a inside-job!“ …und nichts weiter.

  14. Sparrow

    Wahrscheinlich bleibt es, wie das Kennedy-Attentat auch, immer ein Geheimnis unter welchen Umständen es zum Attentat des 11.09 gekommen ist. Ich persönlich denke, dass man nicht vergessen sollte dass die Regierung der Amerikaner, ebenso wie die vieler anderer Länder und einst auch unserer eigenen, von Menschen durchwachsen ist denen das Leben von Menschen sehr sehr wenig wert ist. Gefakte Präsentationen von Zügen mit geheimen Labors in denen Massenvernichtungswaffen hergestellt werden sollen angeblich durch den Irak gefahren sein… kaum einer wird bezweifeln dass hier gelogen wurde bis sich die Balken biegen. Und kaum jemand wird bezweifeln dass diejenigen die da gelogen haben genau wissen mussten, dass die Konsequenzen dieser Lügen das Leben tausender kosten wird. Aber wir reden halt von Menschen die über Leichen gehen. Also wer glaubt allen ernstes dass diese Menschen Patrioten sind? Ich denke es ist diesen Menschen egal wen Sie für Ihre Ziele umbringen müssen, Mensch ist Mensch, darüber sind wir uns ja wohl einig. Vergessen wir also nicht dass wir hier von Menschen reden die weit jenseits der denkweise normaler Menschen wie du und ich handeln – und ich halte es so gesehen auch nicht für unwahrscheinlich dass die Regierung der Amerikaner die Finger am 09.11 sehr wohl im Spiel gehabt haben könnte.

  15. Aresalpha78

    Man kann schlussfolgern , widerlegen ,bestätigen und neu überdenken. Aber!!! Man kann nicht sagen das die Ereignisse am 11.September alle schlüssig sind. Die sache stinkt meiner Meinung nach gewaltig. Das alleine ist schon eine Katastrophe, wenn man bedenkt das dieses Ereigniss verantwortlich ist für den Tod mehrerer Menschen und den Angriff auf die Länder Afghanistan und Irak. Verschwörungstheorien sind Schlussfolgerungen von Behauptungen ohne festes Fundament. Wer also meint den Film Loose Change als das Werk von Verschwörungstheoretikern abzustempeln der übersieht das der Film bezeugte Fakten enthällt. Ferner ist die USA dafür bekannt ein ziemlich dichtes Regierungssystem zu besitzen mit einem bedrohlich großen Einflussradius. Wenn man sich nun vor Augen führt das die USA nun große Ölvorkommen im Irak ansichgenommen hat wird einem klar das der verlust zweier Hochhäuser und einiger Menschen ein verhältnismäßig kleiner Preis ist für beispielhafte Profitjäger wie die Amerikaner. Die verbreitung von Verschwörungstheorien kommt den Verschwörern also nur zugute. Wer einem jetzt nur noch Leid tuhen kann ist das Amerikanische Volk. Diejenigen Amerikaner die nicht blind sind müssen erzittern vor ihrem großen Bruder und sich hinter ihrem Patriotismus verstecken und die mutigen unter ihnen drehen eben Filme wie Loose Change, wenn auch ein wenig zu spät.

  16. Ulrich Baum

    Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und ich bin kein Verschwörungstheoretiker-Kritiker. Ich bemühe mich, aus allen Lagern Fakten zu sammeln und mir mein eigenes Urteil zu bilden. Dabei stoße ich immer wieder auf eine Merkwürdigkeit, die ich nicht verstehe. Diese Merkwürdigkeit heißt Intoleranz und scheint seltsamerweise nur VT-Kritiker zu befallen. Warum dieser Spott, diese selbstgefällige Allwissenheit gegenüber Andersdenkenden? Wenn man über „Loose Change“ abfällig von einem „Machwerk“ redet, muß man seiner Sache ja ganz sicher sein. Kann man das? Kann man das wirklich? Ich habe mir den Film angesehen – und bin mit einigen Theorien auch nicht ganz einverstanden, wahrscheinlich weil sich mein Hirn weigert, derartige Ungeheuerlichkeiten als mögliche Wahrheit anzunehmen. Andererseits gibt es in diesem Film eine Menge Fakten, auch wenn sie nicht neu sein sollten, die jedem Menschen mit einigermaßen gesundem Menschenverstand einleuchten, auch ohne großes Fachwissen oder wissenschaftliche Ausbildung.
    Die schlimmsten Gegner der VT-Kritiker und somit die eifrigsten Zuträger für die Theorien der anderen Seite sind die VT-Kritiker selbst. Mit Hohn und Spott könne sie niemand überzeugen, nur ins feindliche Lager treiben. Zudem machen sich die meisten VT-Kritiker nur sehr oberflächlich die Mühe, „verbogenen“ Fakten richtig zu stellen. Meist betont man nur, das eh alles erstunken und erlogen ist, basta.
    Wie soll ich das beispielsweise verstehen, wenn es im Falle des Pentagon möglich ist, daß ein Passagierflugzeug mehrere Gebäude durchschlägt und dabei wunderbar kreisrunde Löcher stanzt, sich dabei aber geflissentlich in nichts auflöst? Jedenfalls habe ich auf keinem im Internet kursierenden Foto etwas flugzeugähnliches entdecken können. Bitte nicht das Märchen mit der Turbine vorbringen, das treibt mir die Tränen in die Augen. Dieses „Turbinenschaufelrad“ was da zu sehen ist, hat im besten Falle einen Meter Durchmesser. Auch die auf vielen Bildern so treulich herumliegenden Kabeltrommeln verwundern mich ein wenig. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, daß ein Flugzeug, welches nur wenige Meter daneben mit 800 Stundenkilometern in ein Gebäude rast, diesen Job so völlig ohne Bewegung der umgebenden Luft und ohne verheerende Verwirbelungen machen kann, ein physikalisches Wunder. Eines von vielen in diesem ganzen grausigen und makabren Fall.
    Ich hab keine Ahnung, was da wirklich gelaufen ist, aber auf jeden Fall ist es etwas stinkendes. Und ich finde es nur richtig, wenn jemand in diesem Dreck herumrührt und unbequeme Fragen stellt. Auch die Macher von „Loose Change“ behaupten eigentlich nicht, die Wahrheit zu kennen. Sie haben Theorien und vor allem Fragen, viele Fragen – und das ist gut so.
    Nur die Kritiker von LC wissen genau was Sache ist, haben die Wahrheit derart verinnerlicht, daß sie in ihrer abgehobenen Selbstüberschätzung sich zwar selten die Mühe von wirklich schlüssigen Gegenbeweisen machen, aber im Brustton der Überzeugung ihren beißenden Spott versprühen. Intoleranz ist auch eine Form von Dummheit.

  17. Henrik Hofmeister

    Hallo liebe Leser und Interessenten,

    ich habe nun schon extrem viel Zeit für die Thematik 9/11 investiert und komme mit der „offiziellen“ Version absolut nicht mehr ins Reine. Irgendwie stimmt nichts… Ich möchte kurz meine Top-4 Abgeben:

    1. Freifallgeschwindigkeit der 3 Türme (WTC1,2&7):

    Veranschaulichung: TwinTowers – 110 Etagen; wir sägen bei beiden Türmen die oberen 20 Etagen ab, transportieren diesen Block mit riesigen Kränen einmal in die freie Luft und den anderen Block lassen wir über dem restlichen Stumpf 90-Etagen. Und: Fallenlassen, beide gleichzeitig! Welcher Block ist zuerst unten am Boden?

    Bestimmt der Block in freiem Fall, oder? Schon… ABER: Sie kommen beide gleichzeitig unten an!

    Physikalisch unmöglich!!!

    2. Geschmolzenes Eisen über 6 Wochen nach 9/11 im Boden der Türme gefunden (http://youtube.com/watch?v=4p6UuGE0plk):

    Einzige Energiequelle: Kerosin der Flugzeuge. Kerosin ist ein Kohlenwasserstoff und brennt bei maximal 800°C. Die Schmelztemperatur von Eisen ist 1535°C. Wie schafft man es, das gesamte Gebäude zu pulverisieren und Eisen zum Schmelzen zu bringen?

    3. Osama bin Laden:

    Fakten:
    FBI Most Wanted-Liste (http://www.fbi.gov/wanted/topten/fugitives/laden.htm) Wird Osama irgendwo wegen 9/11 gesucht? Selbst die CIA hat offen zugegeben, dass die Suche nach ihm aufgegeben wurde… AHA!

    Video: der einzige Beweis, dass er der 9/11-Ringleader sein soll (http://youtube.com/watch?v=lpAB8vn5VXo)

    Gegenbeweis:
    http://www.whatreallyhappened.com/osamatape.html

    4. WTC 7:

    Viele wissen nicht, dass es überhaupt eingestürzt ist. etwa 8h später. „Pull it“. In dieses Gebäude ist kein Flugzeug gestürzt, aber geschmolzenes Eisen! Es liegt bis heute keine offizielle Stellungnahme vor, warum dieses Gebäude in Freifallgeschwindigkeit in sich zusammengefallen ist. Der Bericht, der im Herbst erscheinen soll, behandelt nur das Verhalten von Etage 8 bis 46. Dieses Gebäude hatte aber 47!!! Was war in den anderen Etagen los?

    Und dazu die Seite von Architekten und Ingenieuren, die diese Thematik behandeln und der „offiziellen“ Variante vehement gegenüber stehen. (http://ae911truth.org/)

    IT WAS AN INSIDE JOB

  18. FUNWO

    Jetzt mal ehrlich ist das nicht ein sehr spätes aufwachen, um diesen Film zu erwähnen? LC 2 war 2006. Wo wart ihr denn da?

    In der Zwischenzeit ist Loose Change Final Cut raus. Endgame (Alex Jones) und Zeitgeist haben auch die Runde gemacht und ZERO wurde im EU-Parlament gezeigt und wird bald veröffentlicht. Ein sehr guter deutsche Film ist auch bei video.google.de zu finden -> Unter falscher Flagge. Ihr habt noch einige Überraschungen vor euch. 🙂

  19. FACTorFAKE.de

    Stimmt, Loose Change war 2006. Und was steht doch ziemlich deutlich über dem Artikel?

    17. August 2006

    Selbst noch nicht ganz wach, oder? 😉

  20. FUNWO

    4. Artikel auf der Hauptseite bei Politik im Mai 2008. Da konnte ich nicht ahnen, dass es ein Artikel von 2006 ist. 🙂 Sorry, Fehler auf meiner Seite, dass ich das Datum nicht entdeckt habe, da ich zum ersten mal auf eurer Seite bin. Aber der Abschluß des Artikels klingt als ob der Verfasser immer noch nicht dazu gekommen ist am Wochenende LC 2 zu schauen und dann sein Urteil nachzuliefern …

  21. FACTorFAKE.de

    Doch, hatte ihn mir damals angeschaut, hab dann nur nicht mehr drüber geschrieben. Fand ihn ziemlich konstruiert, wenn ich mich noch recht erinnere. Dass der heute immer noch auf der Übersichtsseite steht, ist natürlich nicht so toll – aber, hey: das hier ist in weitesten Teilen eine One-Man-Show, da bleibt schonmal was liegen 🙂

  22. Holger

    lest bitte den Beitrag 15. von Sahin sehr aufmerksam! Viele Hintergrundinformation mit tiefgehender Fragestellung!
    Ich finde, das man immer die Frage stellen muß: „Wem nützt es“.
    … siehe Peal Habor.
    … (später) Eintritt der USA in den WW2 (Lusitania Zwischenfall).
    Humanitäre Zeile der wirklichen Machthaber in den USA gibt es nicht und gab es auch nie!
    1000-e USA-Soldaten wurden zu „Testzwecken“ radioaktiver Strahlung ausgesetzt. Ihren Tod billigend in Kauf nehmend.
    Erzählt mir nicht von den lieben, braven, rehtschaffenden US-Füheren.
    Eine lange Liste von Invasionskriegen, Kriegsverbrechen, Vernichtung von Resourcen und Umwelt sind bekannt und beweisbar.
    Warum nicht einen Vorwand schaffen um eine Krieg um Rohstoffe anzuzetteln.
    Das opfern von ein paar schrottreifen Kriegschiffen (stammten noch aus dem WW1 und waren total veraltet) reicht eben heute nicht mehr aus, um ein Blutopfer der einfachen Leute zu fordern.
    Nicht zuletzt die Lügen die zum Krieg gegen Sadam führten, aber dabei wieder nur die Bevölkerung und die amerkanischen Soldaten opferte.
    -Nicht an der Oberfläche kratzen. Weiter denken!-

  23. ston-i

    @holger recht haste..
    @FACTorFAKE.de wie kannst Du dich den Meinungen von Max und Volker anschliessen obwohl Du Dir noch gar keine Meinung darüber gebildet hast? Du sprichst eindeutig gegen loose chanche…. aber ohne richtigen Argumente..
    Mach Dir erst ein mal ein Bild davon dann wirst Du sicher auch keine derart emotionale Äusserungen machen..
    Wir möchten Dich als FACTorFAKE.de und nicht
    als FAKEFACTor.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.