Wirtschaft

300 Mio. USD: Digg lässt Käufer suchen

Digg.com sucht einen Käufer.

Gerüchte, dass die Social-News-Plattform Digg einen finanzkräftigen Käufer sucht, sind nicht neu – schon im letzten Jahr schrieben wir hier über entsprechende Spekulationen, wonach Medienmogul Rupert Murdochs News Corp. an einer Übernahme des amerikanischen Web 2.0-Dienstes interessiert gewesen sein soll. Damals wurden 150 Mio. US-Dollar als Wunschpreis aufgerufen – nun sind es 300 Mio. USD, die Digg-Gründer Kevin Rose angeblich gerne für seine Nachrichtenplattform hätte.

Um in dieser Preisklasse einen potenten Käufer zu suchen und zu finden, soll Rose die auf Mediendeals spezialisierte Investmentbank Allen & Company angeheuert haben. Auf Nachfrage gab sich der Digg-Gründer gegenüber VentureBeat wenig überraschend wortkarg: „Wir geben zu Akquisitionen niemals einen Kommentar ab.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.