FACTorFAKE.de » Oktober 2006

Monthly Archives: Oktober 2006

Stars

Shut the f*** up!

Geschrieben von:

Da gibt’s nix zu deuteln: Die Blogger in den USA haben doch ein ganz anderes Selbstbewusstsein als ihre Kollegen in der alten Welt. Während hierzulande Blogger immer häufiger mit immer absurderen Abmahnungen überzogen werden und leider viel zu oft einknicken (müssen), läuft das in den USA ungefähr so: Mehr lesen

Technik Wirtschaft

Can you digg it, Rupert?

Geschrieben von:

In den USA gehört der Social-Bookmark-Dienst digg.com zu einem der Motoren des Web2.0, der täglich Abertausende Besucher auf andere Websites schaufelt und durch diesen massiven Traffic regelmäßig Server kollabieren lässt. „Gediggt werden“ ist quasi Segen und Fluch zugleich. Jetzt soll Digg-Gründer Kevin Rose angeblich in Übernahmeverhandlungen stehen: Wie Michael Arrington von Techcrunch erfahren haben will, soll Rupert Murdochs News Corp. an dem Startup aus San Francisco interessiert sein. Mehr lesen

Stars

Tokio Hotel: Da lachen ja die Hühner

Geschrieben von:

Bill von Tokio Hotel (Foto: Pascal Parvex, www.parvexfilm.com)Weia, ist das ein Trubel um die BRAVO-eigene Züchtung Tokio Bordell Hotel: Der Kölner EXPRESS macht sogar gleich eine „Porno-Affäre“ daraus, nur weil sich die minderjährigen Quietsch-Boys nächtens im Hamburger Club Hühner-Posten rumgetrieben haben. Der übrigens mitnichten eine Erotik-Bar, sondern eine ganz normale Disco ist, in dem nur just an diesem Abend die Erotik-Produktionsfirma Videorama ihre „Saturday Night Pornfever“-Party veranstaltete, zur Unterhaltung der Gäste ihre Porno-Sternchen als Gogos zappeln ließ und es dank abgeklebter Nippel offenbar keuscher zuging als im Spätprogramm des DSF. Egal. Lustig ist aber das Zitat aus der BRAVO, das heute in der Netzeitung nachzulesen ist.
Mehr lesen

Wirtschaft

Gestern YouTube, morgen Facebook?

Geschrieben von:

Google goes Shopping (Foto: Coolcaesar)Der Suchmaschinenriese Das wertvollste und dynamischste Medienunternehmen der Welt, Google, hat ganz andere Geldsorgen als unsereins: Wir wissen nicht, woher wir das Geld nehmen sollen – in Mountain View, USA, weiß man nicht, wohin mit der vielen Kohle. Also nahm man gestern mal eben 1,65 Milliarden (1.650.000.000) Dollar in die Hand und kaufte das Videoportal YouTube. Weil aber wohl immer noch was übrig ist, scheint Googles Shopping-Tour weiterzugehen: Als nächstes soll nun das Studenten-Netzwerk Facebook auf dem Einkaufszettel stehen. Kolportierter Kaufpreis: 2,3 Milliarden (2.300.000.000) Dollar. Behauptet zumindest Threadwatch.org. Mehr lesen

Stars

Hassu Haschisch inner Tasche…

Geschrieben von:

Paris Hilton (Foto: GoYellow)…hassu immer wassu nasche, pflegt meine Mama stets zu sagen. Ob sie sich selbst auch an dieses schlaue Sprüchlein hält, habe ich nie überprüft. Bei Paris Hilton hat’s aber einer getan – ein Fotograf er-hasch-te bei einer Mailänder Modenschau einen ungehinderten Blick ins Täschchen der Hotelerbin, erblickte Verdächtiges – und drückte ab. Und alle fragen sich: Gehört Paris Hilton zur „high“ Society? Mehr lesen